Sie sind hier: Schulsanitätsdienst

Schulsanitätsdienst

Seit 2010 kooperiert der DRK Ortsverein Neunkirchen-Seelscheid/Much mit der Neunkirchener Clara-Schumann-Realschule hinsichtlich des Schulsanitätsdienstes. Durch die Initiative eines ehemaligen Schülers der Schule, der gleichzeitig Mitglied des ortansässigen DRK‘s ist, wurde ein Netzwerk zwischen Schulleitung, Lehrer und Vertreter des DRK‘s gesponnen. Man einigte sich auf eine Kooperation und innerhalb kürzester Zeit wurden mehrere Schüler der höheren Jahrgänge zu Schulsanitätern ausgebildet. Des Weiteren stattet der Ortsverein die Schule mit Material zur Erstversorgung aus. Damit die entsprechenden Helfer während ihres Dienstes in den Pausen und auf Schulveranstaltungen erkennbar sind, wurden sie zusätzlich mit auffallenden Warnwesten mit einem entsprechenden Schriftzug versehen.

Neben der ständigen Aus- und Fortbildung von vorhandenen und auch neuen Schulsanitätern, werden vermehrt gemeinsame Aktionen absolviert. So unterstützen 2012 mehrere Schüler mit der entsprechenden Ausbildung den Sanitätsdienst auf dem Frühlingsfest in Neunkirchen. Dabei wurden sie in die Einheiten der „professionellen Retter“ mit eingebunden und erlebten einen realen Sanitätsdienst hautnah mit.

Die "Warnwesten" der Schulsanis
Zwei Schulsanitäter üben die Reanimation
Auf Schulfesten präsentiert sich der Schulsanitätsdienst

Des Weiteren wurde gemeinsam die Kreisfeuerwehr in Siegburg besucht. Neben dem Transport in den Einsatzfahrzeugen des Ortsvereines stellte auch die Besichtigung einer hauptamtlichen Feuer- und Rettungswache ein besonderes Erlebnis dar.

Das sich die gemeinsame Arbeit zwischen dem DRK und der Realschule auszahlt zeigt die Rückmeldung der Schule, dass im vergangenen Jahr mehrere Verletzungen direkt vor Ort mit den situationsgerechten Maßnahmen behandelt werden konnten. So wurden bereits Knochenbrüche von den Schulsanitätern behandelt, wodurch den Kollegen des Regelrettungsdienstes eine schnellere Zuführung eines Arztes möglich war.