Sie sind hier: Aktuelles
Sonntag, 24. Juni 18 um 17:31 | Von: Fabian Müller, Bilder: Fabian Müller

Kreiswettbewerb: Erste Hilfe, Spiele und Menschlichkeit

Am vergangenen Sonntag (24.06.18) fand in Siegburg der diesjährige Kreiswettbewerb des JRK Rhein-Sieg unter dem Motto „Du – Was geht mit Menschlichkeit“ statt.

Sieben Gruppen der Stufe 1 und Stufe 2 mit insgesamt 43 Teilnehmerinnen und Teilnehmern waren beim Siegburger Ortsverein zu Gast, der die Veranstaltung auch in diesem Jahr zum wiederholten Male ausrichtete. Insgesamt 19 ehrenamtliche Helferinnen und Helfer besetzten die Wettbewerbsstationen, organisierten die Verpflegung und richteten die Räumlichkeiten beim Ortsverein selber und im Gebäude des Kreisverbandes her.

Wettbewerbe sind besondere Aktivitäten im JRK-Programmkalender: Jugendrotkreuzlerinnen und Jugendrotkreuzler erhalten hier die Möglichkeit, ihr Wissen und ihre Fähigkeiten auf die Probe zu stellen. Verschiedene Stationen konfrontieren sie dabei mit unterschiedlichen Aufgaben – und das nicht nur in der Ersten Hilfe. So mussten die Kinder und Jugendlichen sich in diesem Jahr etwa beim Riesenmikado beweisen, in einer Teamübung unter erschwerten Bedingungen Wasserbecher befüllen, Fragen zum Roten Kreuz beantworten und auf einer Mini-Kegelbahn gegeneinander antreten.

Die Wettbewerbsergebnisse

Die Miniretter aus dem JRK Ortsverein Niederkassel errangen bei der Veranstaltung den ersten Platz der Stufe 1. In der Stufe 2 erhielt der Schulsanitätsdienst der Gesamtschule Siegburg (Gruppe 8.1) diese Auszeichnung, das JRK Siegburg folgte auf dem zweiten Platz, der dritte Rang ging an die Maxiretter des Jugendrotkreuz Niederkassel.

Auf den Plätzen vier bis sechs folgten der Schulsanitätsdienst der Sekundarschule Eitorf, der Schulsanitätsdienst der Gesamtschule Siegburg (Gruppe 9.2) und der Schulsanitätsdienst der Gesamtschule Siegburg (Gruppe 9.1).