Sie sind hier: Betreuungsdienst

Betreuungsdienst

Der Betreuungsdienst bei einem Verkehrsunfall.

Der Betreuungsdienst ist ein Fachdienst des Katastrophenschutzes in Deutschland. Die Aufgabe des Betreuungsdienstes ist die Versorgung von betroffenen Personen eines Großschadensereignisses oder einer Gefahrenlage. Dieses umfasst vor allem die vorübergehende Unterbringung, die Verpflegung sowie die psychische und soziale Betreuung. Die Einheiten des Betreuungsdienstes bestehen aus fachlich geschulten Helfern, diese sind rein ehrenamtlich für die verschiedenen Hilfsorganisationen im Einsatz.

 

Die Betreuungseinheit aus Neunkirchen-Seelscheid/Much

Der Ortsverein aus Neunkirchen-Seelscheid/Much unterhält eine Betreuungseinheit. Ausgestattet mit einem Fahrzeug der Landesregierung sowie mit einem eigenen Betreuungsanhänger stehen jederzeit speziell geschulte Helfer zur Verfügung.

Innerhalb kürzester Zeit können hilfsbedürftige Personen in Zelten untergebracht und mit notwendigen Sicherheits- und Hygieneartikeln ausgestattet werden. Darüber hinaus können spezielle Anlaufstellen eingerichtet werden, um Betroffene Menschen zu sammeln und fachgerecht zu Versorgen.

 

Fahrzeuge des Betreuungsdienstes bei einem überörtlichen Einsatz in Essen.
Der Betreuungsanhänger bei einem Polizeieinsatz.
Betroffene werden nach einer Evakuierung versorgt.